Profil Medien

Jeder Schüler und jede Schülerin in dem 9. und 10. Jahrgang arbeitet in einem jahrgangsübergreifenden Profil, dass er/sie gewählt hat. Jeden Mittwoch wird in den vielen verschiedenen Profilen gearbeitet. Die Schüler werden professionell in dem Medienkurs auf das Berufsleben vorbereitet.
DSC_0013 Querformat Medienprofil 201516Recherche, Interviews führen, schreiben, verkaufen, kreativ sein – das alles lernen die Schüler und Schülerinnen im Medienprofil. Wie in einer journalistischen Redaktion wird jeden Mittwoch an der Schülerzeitung sowie an weiteren journalistischen Projekten gearbeitet.

Wie finde ich ein Thema, das für mich sowie für die Leserinnen und Leser spannend ist, sodass die neuste Ausgabe der GSL-Times nicht nur eingesteckt, sondern auch gelesen wird? Wie interviewe ich einen Gesprächspartner so, dass ich einen guten und verständlichen Eindruck in das Thema bekomme? Wie schreibe ich einen Text mit einem roten Faden, der meine Leserinnen und Leser fesselt. Diese Fragen sind es, die die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen in diesem Profil beschäftigen. Schwerpunkt ist die praktische Arbeit, denn genau so ist auch die journalistische Ausbildung in den meisten Redaktionen aufgebaut. Deswegen gehören auch außerschulische Aktivitäten dazu. Jedes Jahr nimmt der Profilkurs am Hamburger TALENTDAY Medien & IT teil. Die Schülerinnen und Schüler erleben einen Tag lang das Arbeitsleben in selbst gewählten  Medien & IT Unternehmen.

Außerdem nimmt das Profil jedes Jahr an dem Projekt „Schüler machen Zeitung“ vom Hamburger Abendblatt teil. Bei diesem Projekt verfasst jeder Schüler einen Artikel welchen er dann einschickt. Die Redaktion des Hamburger Abendblatts wählt aus den Einsendungen Artikel zur Veröffentlichung aus. Unter anderem wird das Hamburger Abendblatt, unter den Aspekten der verschiedenen journalistischen Darstellungsformen, gelesen.

Das „ZISCH“ ein weiteres Projekt an dem das Profil teilnimmt und stellt dem Profil vier Wochen lang die Bergedorfer Zeitung zu Verfügung. So lernen die Schüler und Schülerinnen die lokale und regionale Tageszeitung als „Kompass“ in der Informationsgesellschaft kennen und haben die Möglichkeiten, aktuelle Themen zu recherchieren und Reportagen, Interviews, Glossen oder Kritiken zu schreiben. Dieses Projekt lässt sich hervorragend fächerübergreifend im Unterricht einsetzten.

Weiterhin ist das Profil in der Entwicklungsphase einer eigenen App, damit alle die GSL-Times auch digital über ihr Smartphone, Tablet sowie über das Betriebssystem Windows 8 lesen können.

Medienkompetenz ist der Schlüssel zur Informationsgesellschaft, denn sie hilft Kindern und Jugendlichen bei der Bewältigung der täglich wachsenden Informationsflut.

Der Profilkurs Medien wünscht viel Spaß beim Lesen der neusten Online Ausgabe der GSL-Times! Die jeweils aktuelle Ausgabe der GSL-TIMES gibt es jetzt nicht nur in gedruckter Form sondern als pdf-Datei per Download.

GSL Lohbrügge