Profile der Studienstufe

Design & Marketing

Gutes Design macht nicht nur Spaß in der Gestaltung, es hat auch seine Regeln, Gesetzmäßigkeiten und Werkzeuge. Aber die Rolle der Kunst beschränkt sich nicht nur auf Fragen des Designs. Visuelle Kommunikationsmittel sprechen verschiedene Sinne des Menschen an und sind untrennbar verbunden mit verbalen Ausdrucksmöglichkeiten, die eine Verständigung über Kunst erst möglich machen. Bilder, Sprache und Sprachbilder tragen dazu bei, Wirklichkeit zu konstruieren und die öffentliche und individuelle Wahrnehmung zu beeinflussen. Das zeigt  sich in vielen gesellschaftlichen Bereichen, wie z.B. Politik, Werbung oder Architektur.

3__buyWie unsere Demokratie und Wirtschaft funktionieren, sind zentrale Fragestellungen. Wir beschäftigen uns mit beiden. Nur so können wir verstehen, wie sich Kunst dort einfügt und sich psychologisch geschickt vermarkten lässt. Dabei ist es wichtig, andere und auch uns selbst als Konsumenten einschätzen zu können und zu erfahren, durch was unser Verhalten gesteuert wird.

Die Kombination der Fächer PGW, Kunst und Psychologie bietet spannende Arbeitsmöglichkeiten um im Verlauf  der vier Semester nach den Wirkungsweisen des Systems „Mensch-Kunst-Wirtschaft- Gesellschaft“ zu forschen und bietet eine gute Vorbereitung auf Studium und Beruf in der Medienstadt Hamburg.

Download: Design & Marketing

Welt in Bewegung

Hamburg ist eine dynamische Metropole von Weltrang, in der sich aus stadtgeographischer Sicht eine Menge tut. Ob Gentrifizierung, Strukturwandel oder städtische Ökosysteme – an Hamburg lassen sich viele Aspekte der Stadtgeographie verdeutlichen und erklären. Seit einigen Jahren entwickelt sich die Hansestadt außerdem zu einer europäischen Sportmetropole. Spitzen- und Breitensport haben eine hervorragende Infrastruktur und werden in Hamburg intensiv gefördert. Im Bereich der Vermarktung und Organisation verschiedenster Sportveranstaltungen ergeben sich verschiedene Berufsperspektiven. Im Profil Sportmetropole Hamburg möchten wir diese Bereiche verknüpfen und verschiedene Oberthemen fächerverbindend aus der Sicht der Geographie und des Sports betrachten. Dabei wird der Blick auch immer wieder weg von der Hansestadt Hamburg in die Welt gehen. Das Fach Geographie ist zweites Profilfach und  geographische Zugangsweisen, wie Raumanalyse, Karteninterpretation oder Exkursionen, bilden einen festen Bestandteil des Profils. Geographische Themen werden aus einer sportlichen Perspektive jedoch auch komplett neu belichtet und der Praxisanteil im Fach Sport (z.B. Turnen, Ultimate Frisbee, Yoga und Meditation, Beachvolleyball, Schwimmen, Tanzen, Leichtathletik) dient vor allem auch der Erfahrung des (städtischen) Raums. Auch theoretische sportwissenschaftliche Erkenntnisse gehören zum Inhalt des Sportunterrichts. Im Begleitfach Biologie werden Grundlagen für beide Fächer gelegt.

Ziel des Profils ist – neben der Erlangung des Abiturs natürlich – Ihnen neue Perspektiven auf Ihre Stadt Hamburg näherzubringen und Sie zu befähigen, kritisch Stellung zu verschiedenen aktuellen Fragestellungen zu nehmen. Inhalte des Profils lassen sich auch auf andere Beispiele weltweit übertragen, sodass auch globale Zusammenhänge besser verstanden werden können. Das versetzt Sie in die Lage gesellschaftliche Prozesse zu verfolgen und selbst Einfluss zu nehmen.

Download: Profil Welt in Bewegung

360 Grad 2.0

-360° S

Fast jeden Tag hören wir von Konflikten, Armut, Hunger, Krankheiten, Gewalt, mangelnder Bildung und Perspektivlosigkeit. Nachrichten aus aller Welt berichten über die globale Erwärmung, die Vermüllung von Ozeanen, den Meeresspiegelanstieg und die Zunahme von Extremwetterereignissen – Stichworte wie Klimawandel, Artensterben und Ressourcenknappheit runden dieses beunruhigende Bild ab und sind unsere ständigen Begleiter in den Medien.

Wir begegnen hierbei ständig dem Begriff „Nachhaltigkeit“ in den verschiedensten Bereichen unseres Lebens – doch was versteckt sich hinter diesem Gedanken wirklich? Warum werden wir dauernd vor unserem eigenen Verhalten gewarnt? Weshalb vernichten wir unseren Lebensraum? Welche Rolle spielt dabei unsere mediengestützte Umwelt?

Im Rahmen unserer Profilarbeit nehmen außerschulischen Aktivitäten und Lernorte eine besondere Stellung ein. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit anderen Schulen, Kitas, Universitäten, Institutionen und Organisationen zu vernetzen. So können Sie z.B. bei der Vorbereitung, Planung und Durchführungen von Messen, Projekten und anderen Veranstaltungen mitwirken. Ihrer Kreativität und Ihrem Engagement sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

In unserer Arbeit werden Sie sich gemeinsam kritisch mit globalen Problemfeldern auf individueller, pädagogischer, lokaler, regionaler, nationaler und globaler Ebene beschäftigen und diese aus verschieden Perspektiven beleuchten. In diesem Zusammenhang werden Sie sich mit ökologischen, ökonomischen und sozialen Dimensionen in der „Einen globalisierten Welt“ auseinandersetzen, diese analysieren und Lösungsansätze multiperspektivisch entwickeln. Daher werden die Fächer Biologie, GeographiePädagogik und Chemie in diesem Profil miteinander vernetzt, um wissenschaftsorientierte und qualifizierte Lösungsansätze zu entwickeln. Im Seminar werden Sie dazu verschiedene „neue“ Arbeitstechniken kennenlernen und vertiefen [z.B. Präsentationsdesign mit „Prezi“, Bildbearbeitung und Videoschnitt]. Wenn Sie die Chance ergreifen wollen, werden Sie die Möglichkeit haben, an den Wettbewerben „Jugend präsentiert“ und „Jugend debattiert“ teilnehmen zu können.

Download: 360 Grad 2.0

 

Download: Broschüre für den Verbund: Profile 2019-21