Zusammenleben

Soziales Lernen & Klassenrat

Jedes Kind soll in seiner Entwicklung gestärkt werden. Unsere Klassen sollen zu starken Gemeinschaften zusammenwachsen. Soziales Lernen ist deshalb Unterrichtsfach in den Jahrgängen 5 bis 7. Auch der Klassenrat findet jede Woche verbindlich statt. Die SchülerInnen planen gemeinsame Vorhaben, klären Konflikte und Probleme und übernehmen Verantwortung dafür, was in ihrer Klasse passiert. Die KlassensprecherInnen tragen Ideen weiter ins Schülerparlament und in den Schülerrat.

Soziales Kompetenztraining

Im Sozialen Kompetenztraining lernen SchülerInnen des Jahrgangs 5 …

  • Selbstbewusstsein zu entwickeln,
  • in Gruppen und in der Klasse zusammen zu arbeiten,
  • Konflikte ohne Angst und Gewalt zu lösen,
  • Regeln einzuhalten.

Sie haben Fragen? Wenden Sie sich gern an

amelie.reichel@gsl.hamburg.de, michael.merz@gsl.hamburg.de

Aufrecht in die Welt gehen

In Kooperation mit der Unfallkasse Nord findet dieses Gewaltpräventionstraining in unseren 6. Klassen statt. In getrennten Gruppen lernen die Mädchen und Jungen auf spielerische Weise …

  • sich selbst und andere wahrzunehmen,
  • verantwortlich zu handeln,
  • zusammen zu halten und einander zu vertrauen,
  • sich Hilfe zu holen und zu anderen zu helfen.

    Wie kann ich …

    • mit Wut, Frust und Enttäuschung umgehen,
    • Wünsche und Bedürfnisse spüren und äußern,
    • Konflikte fair und ohne Gewalt klären,
    • Wahrnehmen, was mein Verhalten bei meinem Gegenüber auslöst?

    Viele Kinder brauchen dabei Unterstützung. Das Cool in School Training an unserer Schule richtet sich an SchülerInnen der Jahrgänge 5-7. Wir bieten regelmäßig Gruppen für Mädchen und für Jungen an. Frau Wieselmann und Herr Kranz unterstützen und begleiten die TeilnehmerInnen auch über das Training hinaus im Schulalltag.

    Nehmen Sie bei Fragen gern Kontakt auf:

    Katrin Wieselmann katrin.wieselmann@gsl.hamburg.de,

    Christian Kranz christian.kranz@gsl.hamburg.de

Interkultur

An unserer Schule kommen täglich ca. 1150 SchülerInnen und ca. 140 PädagogInnen zusammen. Unsere Familien stammen aus unterschiedlichen Ländern, wir sprechen viele verschiedene Sprachen, jeder bringt eigene Werte und Vorstellungen vom Leben mit. Wenn wir offen und mit Interesse auf einander zugehen, entstehen viele Möglichkeiten, voneinander zu lernen und miteinander neue Erfahrungen zu machen. Das müssen wir alle manchmal erst üben.

Wichtig ist, dass alle Beteiligten gut verstehen, wie unsere Schule funktioniert und jeder sich gesehen und gerecht behandelt fühlt. Dazu braucht es Geduld, oft ein klärendes Gespräch, manchmal auch eine Übersetzung.

Davide Di Maio, unser Interkultureller Koordinator, ist Ansprechpartner für Interkulturelles Lernen und Zusammenleben in Vielfalt: Davide.DiMaio@gsl.hamburg.de.